Przejdź do komentarzy

A 10 - 6-streifiger Ausbau nördlicher Berliner Ring

Blockquote/ Zitat

Ab dem 07.07.2010 und damit rechtzeitig vor dem Ferienbeginn stehen je Richtung wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die einstreifige Verkehrsführung je Richtung über die alten, geschädigten Bauwerke gehört damit der Vergangenheit an.
Doch Verkehrsraumeinschränkungen wird es noch bis zum Abschluss der Arbeiten des zweiten Überbaus geben. Bis dahin stehen dem Verkehrsteilnehmer nur in der Breite reduzierte Fahrstreifen zur Verfügung.

I do not fear computers. I fear the lack of them. Isaac Asimov

Für den Verkehr auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn bringen die Bauarbeiten hingegen mehrere kurzzeitige Gleissperrungen während der Nachtstunden mit sich, die bereits in der Planungsphase mit der Bahn terminlich abgestimmt wurden. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Einhaltung des Bauablaufplans durch den Bauausführenden. Die Niederlassung Autobahn des Landesbetriebs Straßenwesen plant derzeitig den 6-streifigen Ausbau des nördlichen Berliner Rings von östlich der Anschlussstelle Oberkrämer bis westlich des Autobahndreiecks Schwanebeck

This is a regular panel.

It has an easy to override visual style, and is appropriately subdued.

Die Niederlassung Autobahn des Landesbetriebs Straßenwesen plant derzeitig den 6-streifigen Ausbau des nördlichen Berliner Rings von östlich der Anschlussstelle Oberkrämer bis westlich des Autobahndreiecks Schwanebeck Die Niederlassung Autobahn des Landesbetriebs Straßenwesen plant derzeitig den 6-streifigen Ausbau des nördlichen Berliner Rings von östlich der Anschlussstelle Oberkrämer bis westlich des Autobahndreiecks Schwanebeck Die Niederlassung Autobahn des Landesbetriebs Straßenwesen plant derzeitig den 6-streifigen Ausbau des nördlichen Berliner Rings von östlich der Anschlussstelle Oberkrämer bis westlich des Autobahndreiecks Schwanebeck

Fachkräfteportal 23.10.2012 Online zum Job in der Heimat

Brandenburg wirbt ab sofort im Internet um Fachkräfte und Rückkehrende. Arbeitsminister Günter Baaske schaltete dafür am Dienstag das „Fachkräfteportal Brandenburg" frei. Zuvor hatte er es im Kabinett vorgestellt. Baaske: „Gemeinsam wollen wir, dass die Brandenburgerinnen und Brandenburger in ihrer Heimat bleiben und Menschen aus anderen Bundesländern und dem Ausland für unser Land gewinnen oder als [...]

Angemerkt

Brandenburg bietet beste Zukunftschancen – zum Arbeiten und Leben.Dafür trommeln wir. Um weiter voran zu kommen, brauchen wir Fachkräfte. Das neue Portal ist dafür ein wichtiger Baustein.

weiterlesen